Archiv für den Monat: November 2022

Waldweihnacht am 04.12.2022 am Rodelhaus Braunlage

Liebe Wanderfreunde,

am 04.12.2022 wollen wir wieder gemeinsam mit Euch unsere beliebte Waldweihnacht am Rodelhaus Braunlage (Mittelstation) feiern. Hierzu laden wir alle recht herzlich ab 10.00 Uhr ein.

Neben den Köstlichkeiten des Rodelhauses und dem dortigem Sonderstempel erwarten Euch wieder ein Sonderstempel „Waldweihnacht“, unser Team mit Ihren Stand und eine geführte Wanderung. Hierzu folgen zeitnah alle Informationen.

Wir freuen uns auf Euch!

Stempelstelle 116 Verlobungsinsel in der Oker gesperrt

Wanderweg E6 im Okertal gesperrt: Landesforsten sichern die Verlobungsinsel

Baumfällungen in unwegsamen Bachgelände mit Seilkrantechnik aus Österreich

 

(Clausthal-Zellerfeld) Das Niedersächsische Forstamt Clausthal beseitigt mit Spezialtechnik aus Österreich Gefahrenbäume von der Verlobungsinsel im Okertal. Der europäische Fernwanderweg E6 ist auf einem Teilstück rund um die Verlobungsinsel für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt. Der alte Baumbestand im Bachbett ist nach Borkenkäferbefall abgestorben. Spezialtechnik aus Österreich soll helfen, die Gefahrenbäume aus dem unwegsamen Gelände der Oker zu bergen. Ziel laut Niedersächsischen Landesforsten ist es, die attraktive Felseninsel auf dem viel belaufenen Fernwanderweg begehbar zu halten. Die abgestorbenen Bäume sollen in ganzer Länge mithilfe einer Seilbahn aus dem wildromantischen Bachtal herausgehoben werden. Die Spezialfirma aus Österreich hat hierfür eine Seilkrananlage aufgebaut. Im Hochgebirge, auf felsigem oder steilem Gelände oder in Hochmooren kommt die Seilkrantechnik zum Einsatz.

Bäume schweben über dem Wildwasser durch die Luft

Mit dem boden- und geländeschonenden Verfahren können Bäume über hunderte Meter in der Luft schwebend transportiert werden. „Das Verfahren ist in den Bergland-Forstämtern weit verbreitet. Im Harz sind Seilkräne regelmäßig im Einsatz und auch an den Wesersteilhängen oder in den Sollingmooren arbeiten wir schon lange mit der alpinen Technik“, beschreibt Christian Schulz das System. Der Betriebsdezernent des Forstamtes Clausthal plant 14 Tage für die aufwendigen Forstarbeiten ein. Eine Straßensperrung sei nicht erforderlich, freut sich der Forstmann. Auch könnten Wanderer die Gefahrenstelle umgehen und für das gesperrte Teilstück des E6 an der Bundesstraße ausweichen. „Die Stempelstelle 116 der Harzer Wandernadel liegt direkt auf der Verlobungsinsel. Während der Sicherungsarbeiten ist die Stempelstelle nicht erreichbar“, zeigt der Forstwissenschaftler an.

„Langfristig erhalten wir den Erholungswert der reizvollen Landschaft im Okertal. Kurzfristig macht uns die Klimakrise viel Arbeit und kostet seit Jahren mehr und mehr Geld. Verkehrssicherung entlang von Wanderwegen und öffentlichen Straßen ist aktuell eine der Hauptaufgaben der Niedersächsischen Landesforsten“, weiß Förster Schulz. Er und seine Harzer Kolleginnen und Kollegen rechnen auch in den kommenden Jahren mit erhöhten Aufwand für die Bekämpfung der Klimafolgen. Rückläufige Einnahmen aus dem Verlust von Wäldern nach Schädlingsbefall und die forcierte Wiederbewaldung in den nächsten 10 Jahren stellen laut Christian Schulz die Forstbetriebe vor nie dagewesene Herausforderungen.