HWN Tränkebachhütte Riekeberg

Stempelstelle 104 / Tränkebachhütte

Die Tränkebachhütte (560 m ü. NN), ist eine sehr gepflegte Schutzhütte des Harzklub ZV Seesen oberhalb von Seesen.

Von hier hat man bei schönem Wetter eine Sicht bis in das Weserbergland. Neben der Hütte befindet sich die Quelle des Tränkebachs.

Die Tränkebachhütte liegt genau wie die Mandolinenhütte HWN 142 am Steinway Trail, welcher von Wolfshagen nach Seesen führt.

Heinrich Engelhard Steinweg (1797-1871) wurde in Wolfshagen im Harz geboren. Als Tischlermeister kam er 1825 nach Seesen, um dort zu arbeiten. Hier reparierte der musikalisch begabte Heinrich Engelhard zunächst nebenbei Tafelklaviere und Musikinstrumente, bis er sich 1836 als Instrumentenmacher etablierte. Er spezialisierte sich auf den Bau von Klavieren und Flügeln und gewann an Renommee. 1850 wanderte die Familie nach New York aus. Mit ihrem erworbenen Wissen um den Klavierbau gründeten sie dort 1853 die international bekannte Firma Steinway & Sons. Die Familie Steinweg, später Steinway, pflegte stets den Kontakt zu ihrer Harzer Heimat und kam immer wieder zu Besuch. Noch heute finden sich zahlreiche Spuren der Familie in Wolfshagen und in Seesen.

Begeben Sie sich auf den Weg, den Heinrich zu seiner Geliebten nach Seesen genommen haben soll und erfahren Sie mehr über die Erfolgsgeschichte der Steinways!

http://www.steinway-trail.de

Gute Ausgangspunkte für eine Wanderung zur Tränkebachhütte sind der Parkplatz Sternplatz oder der Parkplatz Neckelnberg. Beide liegen an der Straße von Lautenthal nach Seesen.