HWN Sonnenkappe Oderteich Rothardt

Stempelstelle 217 / Sonnenkappe Oderteich (NPH)

Die Sonnenkappe ist ein Bach, welcher am Nordufer des Oderteichs in den Stausee mäandriert. Der Staudamm liegt etwa sieben Kilometer nordöstlich von Sankt Andreasberg an der B 242.

Die Stauanlage des Oderteiches wurde in den Jahren 1715 bis 1722 von Sankt Andreasberger Bergleuten erbaut und wird heute von den Harzwasserwerken betrieben. Der Oderteich war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts die größte Talsperre Deutschlands.

Der Oderteich wurde errichtet, um über den Rehberger Graben die Wasserräder der Sankt Andreasberger Bergwerke auch in Trockenzeiten zuverlässig mit Aufschlagwasser zu versorgen. Sein Fassungsvermögen reichte aus, um eine Trockenperiode von etwa drei Monaten zu überbrücken. Er ist der größte aller Oberharzer Teiche treibt auch heute noch mehrere Wasserkraftwerke in Sankt Andreasberg, in der Grube Samson und im Sperrluttertal an.

Der beste Ausgangspunkt für eine Wanderung um den Oderteich ist der Parkplatz an der Straße von Oderbrück in Richtung Sonnenberg.

Wir empfehlen, den von der Nationalparkverwaltung angelegten Rundwanderweg zu nutzen und die wunderschöne Natur am Oderteich näher kennenzulernen. Der Stempelkasten befindet sich direkt am Rundweg.

Rundwanderweg Oderteich Flyer