HWN Schaubergwerk Wettelrode

Stempelstelle 222 / Bergbaulehrpfad Wettelrode

Der Bergbaulehrpfad Wettelrode schließt sich unmittelbar an das  Freigelände des Schaubergwerks Röhrigschacht an.

Der Röhrigschacht mit seinem markanten Wahrzeichen, eines der ältesten stählernen Schachtfördergerüste Europas, befindet sich inmitten der historischen Bergbaulandschaft des südöstlichen Harzvorlandes. Im Jahr 1991 wurde das Schaubergwerk eröffnet, in dem die Besucher mit einer originalen Schachtförderanlage 283 m tief in den Schacht einfahren können. Mit einer Grubenbahn geht es dann über 1.000 m in ein Abbaufeld des 19. Jahrhunderts, wo anhand von Schauobjekten die Abbauentwicklung von den Anfängen bis zur Neuzeit vorgeführt und erläutert wird.

http://roehrigschacht.de

Der ca. 4 km lange Bergbaulehrpfad ist als Rundweg ausgebildet und gibt einen einmaligen Einblick in die Entwicklung des Kupferschieferbergbaus im Altbergbau des Sangerhäuser Reviers. Damit stellt er eine wertvolle Ergänzung zum Bergbaumuseum Röhrigschacht dar.

Der Ort Wettelrode wurde erstmals im 9. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Für den Ort sind eine Vielzahl kleiner Gehöfte mit Wohnhaus, Stall und Scheune charakteristisch. Die Bergleute haben neben ihrer Arbeit im Schacht noch im geringen Umfang für die Eigenversorgung eine kleine Landwirtschaft betrieben.

Am Parkplatz vor dem Röhrigschacht beginnt der beschilderte Bergbaulehrpfad, welcher teilweise auch über den Karstwanderweg führt. Der Stempelkasten befindet sich in der Nähe  der Nachbildung einer Untertagesituation des Altbergbaus im 14. – 15. Jahrhunderts.

Tourentipp Harzer Bergwald