Agnesberg

Stempelstelle 31 / Agnesberg

Der Agnesberg (395 m ü. NN) befindet sich oberhalb des Wernigeröder Schlosses. Von dort oben hat man einen herrlichen Blick auf das Wernigeröder Schloss aber auch zum Brocken.

Etwa im 10. Jahrhundert entstand auf dem heutigen Klint um eine Niederungsburg eine Siedlung. An der kleinen Rodungssiedlung entwickelte sich bald ein Marktflecken mit regionaler Bedeutung. 1229 verliehen die Grafen von Wernigerode dem Ort nach goslarschem Vorbild das Stadtrecht. Von 1110 bis 1120 ließ sich ein Graf, der sich „Comte des Wernigerothe“ nannte, auf dem Agnesberg seine Burg erbauen.

Vom Wernigeröder Schloss aus kann man über den Amalienweg den Agnesberg besteigen und die Wanderung zum Gasthaus Christianental HWN 32 fortsetzen.