Schmidt Denkmal

Stempelstelle 145 / Schmidts – Denkmal

Schmidts-Denkmal (607 m ü. NN) befindet zwischen dem Parkplatz Polsterberg bei Clausthal-Zellerfeld und Kammschlacken.

Es erinnert an den königlichen Feldjäger August Schmidt, welcher am 2. Juni 1849 von zwei Wilddieben überfallen und hinterrücks mit einer Axt niedergeschlagen wurde.  Schwer verletzt  schleppte sich Schmidt nach Kammschlacken, wo er acht Tage später seinen Verletzungen erlag. An der eigentümlichen Hautfarbe hatte Schmidt aber einen der Wilderer erkannt und so konnte der  „Gelbe Wagener“ am 28. Mai1850 in Göttingen durch das Schwert hingerichtet werden.

An der Stelle des tragischen Überfalls wurde das Denkmal von August Schmidts Kollegen und Freunden errichtet.

Der kürzeste Wanderweg führt vom Parkplatz Polsterberg über die breite Forststraße und dann der Beschilderung folgend rechts zum Denkmal.

Tourentipp Harzer Bergwald