Kaysereiche

Stempelstelle 131 / Kaysereiche (Schutzhütte)

Die Kaysereiche befindet sich zwischen Bad Grund und Buntenbock.

Die Eiche wurde nach Oberförster Kayser, der von 1862 bis 1882 Leiter des Forstamts Grund war, benannt. Kayser hat durch das Anlegen von Wanderwegen den 1855 gegründeten Kurort Bad Grund wesentlich unterstützt.

Die ihm zu Ehren hier gepflanzte Eiche ist erst nach mehrmaligen Versuchen in dieser Höhe von 570 m über NN angewachsen. Irgendwann wurde sie, wahrscheinlich in den Nachkriegsjahren,  gefällt. Eine neu gepflanzte Eiche befindet sich neben der Köte des Rastplatzes, wo sich auch der Stempelkasten befindet.

Der beste Ausgangspunkt für eine Wanderung zur Kaysereiche ist der Parkplatz Taternplatz an der B 242 oberhalb von Bad Grund. Man folgt vom Parkplatz aus den Forstweg über den Gewitterplatz zur Kaysereiche und kann die Wanderung zur Lasfelder Tränke HWN 141 fortsetzen.