Köte am Heidensteig

Stempelstelle 124 / Köte am Heidenstieg

Die Köte am Heidenstieg befindet sich im Schulenberger Wald am Ortsrand oberhalb von Schulenberg.

Das alte, im Tal gelegene Schulenberg war einst eine Bergbau- und Hüttensiedlung , später   eine Waldarbeitersiedlung und versank 1954 in den Fluten der Okertalsperre. Der Ort wurde oberhalb der Talsperre auf einem Plateau des Wiesenbergs in 500 m Höhe neu angelegt.

Vom Parkplatz auf der Tannenhöhe folgt man dem Trimm-Dich-Pfad und gelangt zur Köte am Heidenstieg. Für den Rückweg empfehlen wir den Waldlehrpfad, von welchem man            hervorragende Ausblicke über die Harzer Wiesen zum Brockenmassiv, dem Bruchberg und die Wolfswarte hat.

Die sich hier befindenden Schautafeln und geschnitzten Tierfiguren am Wegesrand informieren über die Flora und Fauna des Waldes, und sind besonders für Familien interessant.