Grumbacher Teich

Stempelstelle 113 / Grumbacher Teich

Der untere Grumbacher Teich befindet sich zwischen Hahnenklee-Bockswiese und Wildemann im Großen Dreckstal.

Die Teiche um Clausthal-Zellerfeld, Hahnenklee und Wildemann sind keine natürlich entstandenen Gewässer sondern gehören zum Oberharzer Wasserregal. Sie wurden in früheren Jahrhunderten von Harzer Bergleuten angelegt, um im Sommer wie Winter stets ausreichend Wasser zum Betrieb der zahlreichen Wasserräder verfügbar zu haben. Das Wasser wurde durch gleichfalls künstlich angelegte Grabensysteme seinem Einsatzort zugeführt.

http://www.ohwr.de

Insgesamt gibt es vier „Grumbacher Teiche“ zwischen den alten Bergstädten Wildemann und Hahnenklee. Die Bauzeit des Unteren und Oberen Grumbacher Teiches lässt sich bereits vor 1680 datieren. Der Mittlere Teich wurde nach 1680 gebaut. Der vierte Neue Grumbacher Teich kam nach 1714 hinzu.

Der Grumbacher Teich wurde von unseren Wanderfreunden zur schönsten Stempelstelle 2012 gekürt.

Der Parkplatz am Kuttelbacher Teich an der Straße von Lautenthal nach Bockswiese ist ein guter Ausgangspunkt um von der gegenüberliegenden Straßenseite über das Drecktal zur Stempelstelle in der Schutzhütte des Harzklub Zweigvereins Wildemann zu gelangen.