Archiv für den Monat: Juni 2017

Sonderstempel an Glasarche in hölzerner Hand mitten im Nationalpark Harz

HWN Glasarche Header

Umgeben von der beeindruckenden Flora und Fauna des Nationalpark Harz kann man auf der Hohnewiese die gläserne Arche vom 26. Juni bis 4. September 2017 bestaunen.

Dass die Glasarche während ihrer Expedition auch auf dem Weg zum Brocken vor Anker geht, ähnlich der Arche Noah, die der Legende nach auf dem Berg Ararat strandete, verleiht der symbolischen Botschaft des Kunstwerkes ein besonderes Gewicht. Denn ähnlich dem Sinn diesen Projekts hat sich auch der Nationalpark Harz dem Schutz der Natur verschrieben und es sich zur Aufgabe gemacht, die Begeisterung für deren Schönheit zu erwecken und zu bewahren.

Bis zum Januar 2018 kann man die gläserne Arche noch an weiteren Stationen im Harz bewundern, denn die Talsperre Wendefurth, die Stadt Blankenburg (Harz) und die Glasmanufaktur in Derenburg beteiligen sich ebenfalls an dem Projekt.

Die Harzer Wandernadel hält an allen vier Standorten jeweils einen speziell dafür angefertigten Sonderstempel bereit.

HWN Glasarche Hohnehof

Wandernder Stempelkasten – Station 2

Kuckanstal, Bad Sachsa vom 16. Juni bis 15. August

N 51.6053  E 10.5275

Das urwüchsige Kuckanstal bietet Einblicke in die Erdgeschichte und zeigt vielerlei geologische Besonderheiten. Auch als Vulkanweg bezeichnet gewährt es einen Einblick in das vor rund 290 Millionen Jahren erstarrte Vulkangestein des Ravensberges, dem Rhyolith und den bis zu 350 Millionen Jahre alten Ablagerungen von Meeressedimenten der Grauwacke.                      Ausführliche Informationstafeln erläutern die Besonderheiten dieses mystischen Tales.

HWN Sonderstempel Kuckanstal

Foto: Horst Müller, Bad Lauterberg